Patenschafts-Online-Event


Patenschaften sind ein tragender Bestandteil der Finanzierung und ein Garant für die Weiterführung der Arbeit unseres Kooperationspartners EPA in dem Stadtrandgebiet Villa Independencia in Chile. Viele Kinder und Jugendliche, die auf andere Weise keine Möglichkeit hätten, am Programm der EPA teilzunehmen, erhalten darüber die Chance, ein Musikinstrument zu erlernen, gemeinsam mit anderen Musik zu machen und sich – gemeinsam mit ihren Familien – kreativ am sozialen und gesellschaftlichen Leben zu beteiligen.

Am Sonntag, den 24.01.2021 um 17:00 Uhr lädt der Förderverein CREARTE e.V. zu einem „Patenschafts-Online-Event“ ein.

Die Veranstaltung wird über die Plattform Zoom der Escuela Popular de Artes stattfinden und richtet sich an alle Interessierten, Pat.innen und Freiwillige oder die, die es noch werden wollen.

Wir wollen:

  • die Arbeit der EPA und ihre Bedeutung für Kinder und Familien vorstellen,
  • über die aktuelle Situation aufgrund der Pandemie informieren,
  • die Bedeutung und Funktion von Patenschaften darstellen und
  • durch Erfahrungsberichte von Paten und Freiwilligen einen Einblick geben.

Untermalt wird das Event durch Statements und Musikvideos der Schüler*innen und Eltern der EPA.

Die Idee zu der Veranstaltung entstand bei einem der Treffen der ehemaligen EPA-Freiwilligen, die auch bei der Veranstaltung teilnehmen und von ihren Erfahrungen in der EPA berichten werden.

Bei Interesse und Nachfragen schicken Sie bitte eine Mail an:
foerderverein.crearte@gmail.com

Sie erhalten anschließend einen Link und Anweisungen, mit denen Sie an dem Meeting teilnehmen können.

Der Förderverein bedankt sich auch sehr für die Weiterleitung der Information an Interessierte aus Ihrem Bekanntenkreis.

Wir freuen uns auf das Treffen und verbleiben bis dahin mit herzlichen Grüßen und den besten Wünschen für das beginnende Jahr 2021.

Anterior Neuer Blog des EPA Ehemaligennetzwerks
Siguiente Víctor Jara Tribute Konzert

Suggested Posts

Helfen Sie uns die Arbeit der EPA im nächsten Jahr aufrecht zu erhalten!

Monika Leufgen und Francisca Gonzáles Cisternas brauchen keine Worte, um sich zu verstehen. Ihnen reichen ein paar Noten, Laute und ein Saxofon. „Didididudadaa“ singt Leufgen vor und springt mit ihrer Stimme durch mehrere Tonlagen. Die Chilenin Francisca hat die Saxofonlehrerin verstanden. Sie setzt die Lippen an das Instrument, bläst und lässt die Finger leicht über …

Als die Einschreibungen und Stipendienvergabe für das neue Schuljahr anliefen, kam die Corona-Pandemie dazwischen. Der Musikunterricht und die soziale Beratung wurden auf online umgestellt und alles dafür getan, trotz des Lockdowns das Programm aufrecht zu erhalten. Die EPA hilft den Schüler.innen in der Krisenzeit, indem sie ihnen Musikinstrumente, Web-cams und Prepaidkarten zur Verfügung stellt. Eine …