Neuer Blog des EPA Ehemaligennetzwerks


Seit mehreren Jahren gibt es für junge Erwachsene aus Deutschland die Möglichkeit über das Programm „weltwärts“ für ein Jahr in der Schule als Assistenz im Musik- und Kunstunterricht zu arbeiten. Es gab jedoch auch schon privat organisierte Freiwilligendienste, wie zum Beispiel von Luxemburg aus. Daraus hat sich eine Gruppe aus über 20 Ehemaligen gebildet. Hieraus entstand die Initiative einen Blog zu beginnen mit dem wir euch einen Einblick in die EPA, unsere Erfahrungen in Chile und das aktuelle Geschehen vor Ort geben wollen. Wir versuchen ein möglichst breites Bild aus verschiedensten Blickwinkeln zu geben, doch ist auch zu berücksichtigen, dass wir alle aus der Perspektive weißer Europäer*innen schreiben. Zusätzlich hoffen wir auch auf Gastbeiträge von Chilen*innen.

Viel Spaß beim Lesen!

Anterior Fair ist mehr
Siguiente Patenschafts-Online-Event

Suggested Posts

Königstein, 12.08.2017 Mein Name ist Theresa Pieper und ich habe das letzte Jahr als Freiwillige an der EPA verbracht. Da mein Spanisch anfangs nicht sehr gut war, habe ich in meinen ersten Monaten als Hilfe der Lehrer im Gruppenunterricht bzw. den Ensembles und besonders im Büro gearbeitet. Schnell habe ich dann aber meinen eigenen Theaterworkshop …

Am 11.09.2021 findet in der Werkstatt des Künstlers Eberhard Linke in Flonheim bei Mainz ein Konzert im Andenken an den chilenischen Liedermacher und Sänger Víctor Jara statt, der 1973 wenige Tage nach dem Militärputsch ermordet wurde. Anlass ist die Schenkung der Skulptur ‚Landschaft mit totem Sänger‘ an die Victor Jara Stiftung in Chile. Es spielen: …

Der chilenische Liedersänger Victor Jara unterstützte in den 70er Jahren mit seiner Musik den Kampf für soziale Gerechtigkeit der Regierung von Salvador Allende. 1973 wurde er wenige Tage nach dem Militärputsch im Nationalstadion von Santiago gefoltert und ermordet. Der Bildhauer Eberhard Linke erschuf in Jara´s Andenken 1978 die Skulptur „Landschaft mit totem Sänger“. Er sagt …