Lateinamerikanische Musik auf hohem Niveau


Das Orchester „Orquesta Andina“ aus der chilenischen Hafenstadt Valparaíso ist im Rahmen seiner Konzerttournee durch Europa am 2. Juni  auch zu Gast im kulturWERKwissen (Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr).

Auf andinen Ins­trumenten wie Zampoñas, Quenas, Tarkas, Charangos, Tiples, Cuatros – in Kombination mit Marimba, Latin-Perkussion, Kontrabass, Gitarren und Bläsern – präsentieren siebzehn junge, professionelle MusikerInnen ihr Programm „Neue Musik Lateinamerikas“. Es umfasst so noch nie gehörte Kompositionen diverser lateiname­rikanischer Regionen und Stilrichtungen auf höchstem musikalischem Niveau.

Das in dieser Zusammensetzung einzigartige Orchester wurde 2002 von dem chilenischen Komponisten und Musikdozenten der Katho­lischen Universität von Valparaíso, Felix Cár­denas, gegründet. Seitdem ist das Orquesta Andina permanent auf Konzertreisen durch ganz Chile unterwegs. Es hat an renommierten Festivals lateinamerikanischer und zeitgenössischer Musik teilgenommen, u.a. auch in Argentinien, und hat di­verse Preise und Auszeichnungen erhalten. Das Repertoire des Orquesta Andina´s schöpft aus dem Reichtum der kulturellen Vielfalt Lateinamerikas und knüpft an die Tradition der ursprünglichen Musik der indigenen Völker an.

Der Veranstalter Förderverein CREARTE e.V. die „Escuela Popular de Artes“ in Chile, eine sozial ausgerichtete Musik- und Kunstschule in einem Armenviertel am nördli­chen Rand der Stadt Viña del Mar. Der Erlös des Konzertes geht als Spende an das Projekt.

Anterior Austausch mit den Coolen Streichern & Salut Salon
Siguiente Kindermusical "Auf Abenteuerreise durch Chile"

Suggested Posts

Das Orchester „Orquesta Andina“ aus der chilenischen Hafenstadt Valparaíso ist im Rahmen seiner Konzerttournee durch Europa am 2. Juni  auch zu Gast im kulturWERKwissen (Einlass: 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr). Auf andinen Ins­trumenten wie Zampoñas, Quenas, Tarkas, Charangos, Tiples, Cuatros – in Kombination mit Marimba, Latin-Perkussion, Kontrabass, Gitarren und Bläsern – präsentieren siebzehn junge, professionelle …

Königstein, 12.08.2017 Mein Name ist Theresa Pieper und ich habe das letzte Jahr als Freiwillige an der EPA verbracht. Da mein Spanisch anfangs nicht sehr gut war, habe ich in meinen ersten Monaten als Hilfe der Lehrer im Gruppenunterricht bzw. den Ensembles und besonders im Büro gearbeitet. Schnell habe ich dann aber meinen eigenen Theaterworkshop …

Zu meinem Geburtstag und Weihnachten wünsche mir statt Geschenken Spenden für das Projekt Escuela Popular de Artes in Chile.