Die Kooperationspartner der EPA



Die Nennung unserer Projektpartner, denen an dieser Stelle ausdrücklich für ihre Unterstützung gedankt sei, soll nicht darüber hinweg täuschen, dass die momentane finanzielle Situation der EPA schwierig ist.

Die luxemburgische Nichtregierungsorganisation (NRO) "Niños de la Tierra a.s.b.l." unterstützt das Musik- und Kunstschulprojekt EPA seit ihren Anfängen durch gezielte Projektmassnahmen, laufende Spendenaktionen in Luxemburg (siehe auch: Aktionen) sowie Lobby- und Netzwerkarbeit in Luxemburg und in Chile.

Das Projekt wurde von 2000 bis 2012 durch die Kindernothilfe e.V. Deutschland mittels ihres chilenischen Projektpartners Fundación ANIDE in Form von Kinderpatenschaften unterstützt. Die Kindernothilfe finanzierte maßgeblich den Bau des neuen Gebäudes. Das Ensemble Salut Salon fördert weiterhin als Kooperationspartner der Kindernothilfe die Arbeit der EPA im Bereich der musikalischen Ausbildung sowie das Outreachprogramm in den Landbesetzungen.


Seit 2000 ist die Escuela Popular de Artes von der chilenischen Regierung als Kunstschule anerkannt und kann einmal jährlich
an einer Projektausschreibung des Nationalen Kulturrates (Concejo Nacional de la Cultura) zur Förderung des Kunst- und Musikschulunterrichts teilnehmen. So konnte die Schule nach und nach mit Musikinstrumenten und Computern ausgestattet werden. Ein Aufnahmestudio und Tanzstudio wurden eingerichtet. Besondere Projekte in den Bereichen Theater, Kunst, Tanz
und Musik können durchgeführt werden. Auch Fortbildungen werden organisiert und es finden nationale Treffen der Kunstschu-
len statt. Laufende Honorar- und Personalkosten können über diesen Fonds jedoch nicht abgedeckt werden.