Aktuelles rund um die "Escuela Popular de Artes"

29.05.14 08:31 Alter: 3 Jahr(e)

Homenaje a Valparaíso

 

Solidaritätskonzert zugunsten der Brandopfer von Valparaíso mit lateinamerikanischer Musik

Lutherkirche Köln, 6.6.2014, 20 Uhr

Musica Chilena, Soul, Jazz, Tango, Folk und Latin Grooves - spielen am Freitag, den 6. Juni um 20:00 Uhr verschiedene Künstler mit chilenischen Wurzeln und deren Freunde in der Lutherkirche in der Kölner Südstadt. Mit von der Partie sind Rodrigo Tobar & Banda, das Duo Manzanar, Rhea Sodemann mit Till Schumacher, Francisco Navarro, Vincent Themba, die Jugendband Wickidsz, und Ruddi Sodemann (Violine) mit Stephan Reschke (Tanz), Markus von Wrochem mit Manuel Torres, Sergio Teran und Klaus Mages und Manuel Torres und die HopStopBanda .
 
Die 30 Künstler verzichten auf eine Gage, um mit dem Erlös des Konzertes Menschen in Valparaíso zu unterstützen, die bei dem Großbrand Mitte April ihre Existenzgrundlage verloren haben. Das Feuer forderte fünfzehn Todesopfer, hinterließ 3.000 zerstörte Häuser und etwa 12.500 Menschen, die noch immer in Notunterkünften und bei Verwandeten ausharren. Betroffen sind die Ärmsten, einige verfügten nicht mal über fließendes Wasser. Sie haben alles verloren und benötigen dringend finanzielle Hilfe für den Wiederaufbau.
 
Auf dem Cerro de la Cruz, wo am 12. April das Feuer ausbrach, lebten große Familien in ihren kleinen, bunten Häusern. So auch die gesamte Verwandschaft von Agustín. Als der Brand ausbrach, machten sich alle auf, um zu helfen - auch Agustín. Dann hörte er, dass der Wind drehen würde, damit wäre auch sein Haus, das aus Holz gebaut war, bedroht. Schnell ging er nach Hause und machte sich daran, die Habe der Familie auf einen LKW zu räumen. Er schaffte es nicht damit zu fliehen. Das Feuer setzte mit unglaublicher Geschwindigkeit alles in Brand. Der LKW brannte noch bevor er mit diesem entkommen konnte. So wie Agustín verloren viele, die Anfangs noch den Anderen halfen, doch selbst alles. Die Spenden des Solidaritätskonzertes sollen dieser Großfamilie zugute kommen. Der Förderverein der Escuela Popular de Artes CREARTE steht in engem Kontakt mit den Familien und wird die mit den Geldern die Finanzierung der Baumaterialien übernehmen. Spender erhalten ab dem Betrag von 50 € eine Spendenquittung.
 
Die Escuela Popular de Artes ist eine privat finanzierte Musikschule, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Kindern aus dem naheliegenden Armenviertel Musikunterricht zu ermöglichen. Damit wird den Kindern Zugang zu Kultur ermöglicht und eine soziales Zuhause geboten. Viele fühlen sich dieser Musikschule lebenslang verbunden. Gegründet wurde die Escuela Popular de Artes im Jahr 1998 von Eduardo Cisternas und Michaela Weyand, die als Duo
Manzanar auf dem Konzert am 6.Juni auftreten.