Eine soziale Musik- und Kunstschule


Die Escuela Popular de Artes ist ein Projekt zur Förderung und Integration von benachteiligten Kindern und Jugendlichen am Stadtrand von Viña del Mar in Zentralchile. In ihr erhalten Kinder und Jugendliche aus den umliegenden Armen-
vierteln außerschulisch Musik-, Theater-, Kunst- und Tanzunterricht sowie psychosoziale Betreuung und Beratung.

Die Einrichtung besteht seit 1998. Sie befindet sich in Trägerschaft der Corporación Cultural CREARTE - eine gemeinnützige Nichtregierungsorganisation (NGO), deren Mitglieder ehrenamtlich tätig sind.



Das multidisziplinäre Team der EPA setzt sich aus dem Direktor, einem Koordinatoren des pädagogischen Bereichs, einer Sozialarbeiterin, einem Toningenieur, einer Buchhalterin, einer Sekretärin, Pädagogen, Musikern und Künstlern sowie administrativen Fachkräften zusammen. Diese koordinieren ihre Arbeit in den Bereichen der psycho-sozialen Förderung, der musik- und kunstpädagogischen Bildung und der offenen Kultur- und Stadtteilarbeit.